Was ist eine Doula?

Das Wort Doula leitet sich ab aus dem altgriechischen Wort „douleia“ und bedeutet in etwa „Dienerin der Frau“.

Eine Doula ist eine geburtserfahrene Frau, die Schwangere bzw. werdende Eltern zur Geburt ihres Kindes begleitet und ihnen auch während der Schwangerschaft mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen zur Seite steht.
Im Englischen wird das, mit „mothering the mother“ beschrieben, was es sehr treffend beschreibt.
Eine (werdende) Mutter sollte umsorgt werden.

"Eine werdene Mutter sollte verwöhnt werden."

„Eine Doula ersetzt weder Hebamme noch Arzt und führt keine Alleingeburten, ohne diese, durch. Weiterhin übernimmt sie keine medizinische Betreuung der Schwangeren“
Jennifer Straßburg

Vor der Geburt

Schwangerschaftsbegleitung

Selbstbestimmte Geburtsvorbereitung

Geburtsplan

Belly Basic

Pränatales Fitness 

Bei der Geburt

Eine 24 h Rufbereitschaft zur Geburt ist momentan noch nicht möglich.

Gerne kannst du mich aber trotzdem bei Wehenbeginn kontaktieren und wir schauen individuell, wie ich dich bei deiner Geburt begleiten kann.

 

Nach der Geburt

Wir werden dein Geburtserlebnis reflektieren und alle deine Fragen klären, auch für den Alltag mit Baby und kann dir da die ein oder andere Hilfestellung geben.

Dies können ganz einfache Dinge, wie einkaufen oder ein gekochtes Mittagessen sein, aber auch Unterstützung beim bezwingen des Wäscheberges.
Auch Gespräche, der emotionaler Beistand, oder – ganz einfach, aber besonders wichtig – die Möglichkeit ein paar Stunden Schlaf nachzuholen.

Häufig gestellte Fragen

Zur Doula Begleitung

Eine Doula steht der werdenden Mutter und ihrem Partner schon während der Schwangerschaft mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen rund um Schwangerschaft und Geburt zur Seite, informiert über Geburtsverläufe, stärkt die Eigenkompetenz der werdenden Eltern, vermittelt Vertrauen in die eigene Geburtsfähigkeit und begleitet die werdenden Eltern an den von ihnen gewünschten Geburtsort. Eine Doula bleibt dort kontinuierlich an der Seite der Gebärenden ohne in medizinische Belange einzugreifen. Im englischen wird das, was eine Doula tut, mit „mothering the mother“ treffend umschrieben.

Quelle: http://doula-alexandra.de/mein-Angebot/

In vielen Studien wurde bereits von dem postiven Einfluss von Doula Begleitungen unter der Geburt berichtet, denn die Interventionen nahmen deutlich ab. Die Kaiserschnittrate und die Geburtsdauer sanken deutlich. Außerdem beschreiben viele Frauen eine deutliche höhere Zufriedenheit mit einer Doula. 

Ja, auf jeden Fall. Eine Doula ist nicht für den medizinischen Aspekt einer Geburt und Schwangerschaft zustänidg und führt auch keien Alleingeburten durch. Eine Hebamme bleibt unersätlich. Als Doula sorge ich für das Wohlbefinden der Schwangeren.

Nein, die Kosten für meine Doula Begleitung sind eine private Leistung und wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

Nein, auf keinen Fall macht es den Partner überflüssig. Für den Partner ist eine Doula oftmals eine Entlastung und Stütze, alleine aus dem Grund heraus, das er weiß das er nicht alleine seine Partnerin unterstützen muss. So kann er auch ohne ein schlechtes Gewissen kurze Pausen einlegen, ohne das seine Partnerin alleine gelassen wird.

Weiterhin ist es natürlich ür alleinstehende eine wunderbare Möglichkeit nicht alleine unter der Geburt zur sein.